Was ist Shiatsu?

 


Shiatsu ist eine in Japan entwickelte Form der Körpertherapie und bedeutet übersetzt "Fingerdruck". Durch Hände, Finger oder Ellbogen wird mit achtsamer Berührung Druck ausgeübt. Körper und Geist kommen zur Ruhe, Anspannungen und Blockaden werden gelöst. Die Selbstheilungskräfte des Organismus werden aktiviert und das körperliche Wohlbefinden gesteigert.


Shiatsu bietet Hilfe bei

Erschöpfung, Überlastung, Burnout, Stress

Anspannung, Kopfschmerzen, Leistungsdruck

Schlafstörungen, Verspannungen, Gemütsschwankungen


Die Shiatsu-Behandlung ersetzt weder den Arztbesuch noch den Weg zum Psychotherapeuten. Shiatsu versteht sich als sinnvolle Ergänzung zu deren Arbeit.